Ki-Karate Intensiv Sommer beim HKC Magdeburg-Barleben e.V. mit Frau Dr. Petra Schmidt

Dr. Petra Schmidt ist eine der wenigen Frauen, die es geschafft hat, die Wahrnehmungsgrenze der breiten Masse zu durchstoßen und ihrem Ki-Karate Gehör zu verschaffen.

Erstmals wurde in diesem Jahr der KI-Karate Intensiv Sommer vom 03.-07.08.2020 in Magdeburg durchgeführt. In den vergangenen Jahren fand dieser Lehrgang immer in Süddeutschland statt. Dem HKC ist es gelungen, diese Veranstaltung nach Magdeburg zu holen.

Sicherlich werden sich viele Fragen, was ist das eigentlich. Wieder eine neue Modeerscheinung?

Nein, das ist es nicht.

Dr. Petra Schmidt (5. Dan Shotokan-Karate) - promovierte Philosophin und Fachbuch-Autorin hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Ki-Karate in Deutschland bekannt zu machen, was sie selbst über viele Jahre in Spanien bei Osamu Aoki trainierte.

Viele japanische Karatemeister nutzen für ihr Training Elemente aus den Ki-Übungen. Frau Dr. Schmidt erklärt dazu:

Ki-Karate ist eine Übungsmethode, mit der auch im fortgeschrittenen Alter und unabhängig von der Körperstatur oder dem Geschlecht Karate-Techniken verbessert werden können. Verbesserung der Karate-Techniken heißt Steigerung der Effektivität-ganz egal wie alt oder jung, groß oder klein eine Person ist.

Die Übungsmethode beinhaltet viele verschiedene gesundheitliche Aspekte zur Steigerung der persönlichen, körperlichen und mentalen Belastbarkeit. Zudem erhöht das Üben von Ki-Karate eine differenziertere Selbstwahrnehmung.

Die Ki-Übungen entwickeln innere und äußere Flexibilität, lösen (alte) Blockaden im physischen, emotionalen und mentalen Körper und bringen die Lebensenergie (wieder) zum Fließen. Die Übungen sind u. a. dem chinesischen Qi-Gong und dem indischen Yoga ähnlich. Die Teilnehmer kommen aus dem ganzen Bundesgebiet.

Bei dem momentan schönen Wetter konnte das Training nach Außen auf das Vereinsgelände des HKC verlegt werden. Auf Grund der verschärften Corona-Vorschriften wurde die Teilnehmerzahl begrenzt, was aber den Erfolg des Lehrgangs nicht schmälerte.

Neben dem Training kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Am Mittwochabend saßen allen am Dojo bei leckerem Gegrillten und Gitarrenmusik zusammen. Am Donnerstag war dann nach dem Training bei strahlendem Sonnenschein Eisessen angesagt.

Am Ende des Lehrgangs waren sich alle einig – interessantes neues Wissen mitgenommen und tolles Dojo, mehr geht nicht – daher spricht alles dafür, dass auch im nächsten Jahr der Ki-Karate-Sommer wieder in Magdeburg stattfindet.


Mehr Bilder oder Fragen zum Beitrag?
Dann meldet euch gerne unter oeffentlichkeitsarbeit@hkc-magdeburg.de