Trainieren, Essen, Entspannen – Der HKC begrüßt den Sommer

Von Bianca Walsleben
Seitdem die ersten Kontaktbeschränkungen erlassen wurden, sehnen sich die Menschen danach, dass der Spuk ein Ende hat. Nach und nach war es möglich, wieder intensiver in das Karatetraining einzusteigen und seine lang vermissten Trainingspartner wieder zu sehen. Die Zeit verging sehr rasch und so standen am vergangenen Mittwoch die Sommerferien schon unmittelbar bevor. Eine fixer Termin, zu dem jedes Jahr der 6-wöchige Ferientrainingsplan eingeläutet wird. Da das Sommerferienlager am Barleber See in diesem Jahr ausfallen musste, hat sich der HKC für seine Mitglieder etwas Besonderes ausgedacht. Ursprünglich für das Osterfeuer gesammelt und seitdem auf dem Dojogelände gelagert: eine große Ansammlung an Holz. So trafen sich am Mittwoch die Gruppen des Vereins für ein einstündiges Training und anschließend ging es auf das großzügige Außengelände – der Regen hatte sich endlich verzogen. Dort wurden bei prasselndem Lagerfeuer Bratwürste vom Grill serviert, die Kinder rösteten Marshmallows am Stock und man stieß auf eine entspannte Sommerzeit an.


Mehr Bilder oder Fragen zum Beitrag?
Dann meldet euch gerne unter oeffentlichkeitsarbeit@hkc-magdeburg.de